Zum Inhalt springen

Lesemausfest 2016

Im Oktober wurde im Rahmen der „Österreich liest Woche“ das bereits zehnte Lesemausfest veranstaltet. Bei dieser Jubiläumsveranstaltung konnte ein Besucherrekord verzeichnet werden und die Räumlichkeiten der „Suppa“ in der Postgarage erwiesen sich auch diesmal als goldrichtig. Durften wir doch insgesamt 38 „Leseratten“ der Volksschule Lech feiern. Sie haben während eines Lesejahres die stolze Summe von 46.682 Buchseiten erlesen. Herzliche Gratulation allen TeilnehmerInnen der Aktion „Lesemauspass“! Die Buch- und Anerkennungspreise und vor allem der große Applaus der BesucherInnen haben die Kinder in ihrem Tun und ihrer Freude am Lesen bestärkt. Schön ist auch, dass ganz viele Vorleseeltern mit ihren Kindern zum Fest gekommen sind. So werden diese „Leseratten“ bereits für den Einen oder Anderen zum großen Vorbild.

Beeindruckt und angetan von so viel Begeisterung rund ums Buch zeigten sich unter anderem auch Gabriele Jochum, Dietmar Flatz mit Doris und Renate Sommer aus der Buchhandlung Tyrolia.

Damit dieses Fest so schön werden konnte gilt ein großer Dank allen HelferInnen der Mittelschule Lech, Domenic Skoff, Maria Flint und allen Eltern für die köstlichen Kuchen, die belegten Brezen und Ihr Kommen. Ein herzlicher Dank geht auch an die Gemeinde Lech, die Volksbank Lech, die Buchhandlung Tyrolia und die Familie Pfefferkorn für ihre großzügige Unterstützung.

lesemausfest_2016.jpg


Maus Emma

Wer ist diese Maus, von der ganz viele Kinder in Lech sprechen? Jetzt wird das Geheimnis für alle gelüftet!

Diese Maus wohnt in einer kleinen Holzschachtel, ist sehr schüchtern und besucht nun schon seit einigen Jahren regelmäßig die Kinder mit Geschichten im Kindergarten. Unter dem Motto „Phantasiereisen mit allen Sinnen“ werden Geschichten vorgelesen und „Emma“ erweist sich als Partnerin in der Auswahl der Geschichten als sehr hilfreich. Weiß sie doch immer ganz genau, was die Kinder gerne hören!

Diese Aktion im Rahmen der Lesefrühförderung ist in all den Jahren durch die gute Zusammenarbeit mit dem Team des Kindergarten Lech und den Eltern gewachsen und zu einem wichtigen Bestandteil im Kindergartenjahr geworden.

Damit Bücher ein vertrauter Wegbegleiter durch das ganze Leben werden können, braucht es die frühe Begegnung mit dieser Welt der Bücher, schöne Erlebnisse und ein wachsendes Verständnis über ihre Möglichkeiten und ihren Reichtum. Mit Büchern kann man wachsen, nach oben und nach innen.

Vielen Dank für das herzliche Willkommen im Kindergarten!

Sabine & Emma



Abenteuer entstehen im Kopf

Frei nach dem Motto „Lesen kann man überall“ wurde vor Sommerferienbeginn mit den SchülerInnen der 2. Klasse Mittelschule ein Vorleseprojekt gestartet. Am Programm stand das Vorlesen der Kurzgeschichte „Flucht aus dem Lihmme-Kerker“. Die Idee dazu war, die Geschichte an verschiedenen Plätzen im Ort vorzulesen um die SchülerInnen den Inhalt durch räumliche Begebenheiten verstärkt wahrnehmen zu lassen. Die SchülerInnen staunten nicht schlecht, als die Geschichte ihren Anfang in der Alten Totenkapelle fand. Danach ging es weiter in die Tiefgarage Anger und das spannende Finale der Geschichte wurde in einer Arrestzelle der Polizeiinspektion Lech gelesen.

Herzlichen Dank an die SchülerInnen und ihren Klassenvorstand Herbert Marent fürs begeisterte Mitmachen. Großer Dank gilt auch dem Team der Polizeiinspektion Lech und der Tiefgarage Anger, die sich sofort dazu bereit erklärten, diese Aktion zu unterstützen.

Schön ist, dass es noch weitergeht: Da in der 3. Klasse Mittelschule unter anderem das Schreiben lernen von Kurzgeschichten auf dem Stundenplan steht, könnte es leicht möglich sein, dass es am Ende des Schuljahres die Eine oder Andere Geschichte an besonderen Plätzen im Ort zu hören gibt!

Sommerlesen

Die Aktion „Sommerlesen“ der Büchereien Vorarlberg erfreut sich nach wie vor auch in Lech großer Beliebtheit. Bücher während der Ferienzeit ausleihen und lesen oder vorlesen lassen zahlt sich aus. Bei der landesweiten Ziehung konnten wir auch heuer wieder einer „Leseratte“ aus Lech gratulieren. Wir freuen uns mit Quentin Wolf und wünschen ihm bei seinen Leseschritten weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Parallel dazu gab es einen Lesezeichenwettbewerb. Auf Papier vorgedruckte Leseratten durften nach Herzenslust gestaltet werden und aus insgesamt 136 Einreichungen wurden von einer fachkundigen Jury aus BibliothekarInnen zwanzig prämiert. Diese sind nun die offiziellen Lesezeichen der Bücherei Lech.

Herzliche Gratulationen an alle KünstlerInnen!

Abenteuer_entstehen_im_Kopf_2016.JPG

Sommerlesen

Die Aktion “Sommerlesen” der Büchereien Vorarlberg erfreut sich landesweit immer größerer Beliebtheit. Den Auftakt in der Bücherei Lech machten die SchülerInnen der 1. Klasse Mittelschule vor dem Beginn der Sommerferien. Statt einer Schulstunde stand ein Besuch in der Bücherei am Stundenplan. Zur großen Freude aller wurde daraus ein Leseprojekt. Frei nach dem Motto „Lesen kann man überall“ wurde der Rüfiplatz mit seinem Wochenmarkt ausgewählt. Mit den Büchern mitten am Platz haben die Kinder für Aufsehen gesorgt und bestimmt dem Einen oder Anderen Lust auf Lesen gemacht. Zum Abschluss wurden die BesucherInnen des Marktes spontan zum Zuhören eingeladen und die VorleserInnen für ihren Mut mit Applaus belohnt. Beim anschließenden Eis essen wurden bereits Pläne geschmiedet, welche Plätze noch belesen werden könnten. Herzlichen Dank an die SchülerInnen und ihren Klassenvorstand Herrn Marent für das Mitmachen bei dieser Leseaktion.

Sommerlesen_2016.JPG

Lesemausfest 2015

Im Oktober fand im Rahmen der „Österreich liest“ Woche das mittlerweile neunte Lesemausfest statt. Während eines Jahres haben die SchülerInnen aus Lech wieder eifrig die gelesenen Buchseiten aus der Bücherei in einem Lesemauspass gesammelt. Die Kinder schafften alle zusammen eine stolze Summe von 53.271 Buchseiten. Recht herzliche Gratulation an die „Leseratten“, die mit so viel Freude und Begeisterung lesen. Sie wurden mit Buchgeschenken, Anerkennungspreisen und einem kräftigen Applaus der zahlreich erschienenen BesucherInnen belohnt. An dieser Stelle recht herzlichen Dank an die Gemeinde Lech, Volksbank Lech, Buchhandlung Tyrolia, Dietmar Flatz und Familie Petra und Günter Pfefferkorn für die Unterstützung. Herzlichen Dank auch an alle Eltern, die belegte Brezen und köstliche Kuchen bereitgestellt haben. Großes Lob und vielen Dank an die SchülerInnen der Mittelschule für die Mithilfe.

Erfreulicherweise ist auch bei den Vorlesekindern das Buchinteresse sehr groß und somit eine gute Voraussetzung für künftige „Leseratten“ gegeben. Umso schöner, dass ein paar dieser Kinder Buchpreise der Aktion „Sommerlesen“ erhalten haben. Auch bei der landesweiten Ziehung wurde eine fleißige „Leseratte“ aus Lech mit einem Buch belohnt.

lesemausfest_2015.jpg

SpielRaumNatur

Aus alten ausrangierten Gummistiefeln wurden Taschen zum Sammeln und Spielen angefertigt. Im August war es dann endlich soweit und sie wurden bei einem wunderschönen Ausflug ins Zugertal mit Naturmaterialien gefüllt. Die insgesamt 25 Kinder, sowie einige Erwachsene hatten beim Spielen und kreativem Gestalten mit den Schätzen der Natur viel Spaß. Bei Lagerfeuer und guter Stimmung fand diese Aktion einen gemütlichen Ausklang.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank für die vielen Gummistiefel!

Olchi-Lesung

Im Dezember 2015 waren die zahlreich erschienenen BesucherInnen von der Lesedarbietung der Kinder in der Bücherei sehr angetan. Die Geschichte „Die Olchis feiern Weihnachten“ wurde bravourös und mit großer Freude von den SchülerInnen der 2. Klasse Volksschule Lech vorgelesen und entlockte den ZuhörerInnen ab und dann ein herzhaftes Lachen.

Vielen Dank an die „Leseratten“ fürs Mitmachen“. Wer mehr über die „Olchis“ erfahren möchte, kann sich in der Bücherei Lech die Bücher dazu ausleihen.

Olchilesung-2015-_2_.jpg


Bücher(b)engel basteln

In Kooperation mit Lech Zürs Tourismus stand kurz vor Weihnachten noch  ein Bastelnachmittag in der Bücherei auf dem Programm. Es wurde geschnipselt und geklebt und aus Papier, Draht, Kugeln und Engelshaar entstanden wunderschöne Engel. Bestimmt auch der eine oder andere Bengel! Die Eltern und Kinder haben dieses gemeinsame Beisammensein sehr genossen und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Zum Abschluss wurde noch das geheimnisvolle „Guckkästle“ bestaunt und dazu Geschichten erzählt. 

Herzlichen Dank an alle HelferInnen für die tatkräftige Unterstützung!